Abschluss nach IAS/IFRS per Mausklick

Parallele Rechnungslegung nach HGB und IAS/IFRS (International Accounting/ Financial Reporting Standards) ist derzeit aktuelles Thema in vielen Finanzabteilungen

Dortmund, 04. November 2004 - Betroffen sind jedoch nicht nur kapitalmarktorientierte Unternehmen, die ihre Abschlüsse ab 2005 nach diesen Grundsätzen erstellen müssen, sondern auch Tochtergesellschaften, die den IAS/IFRS-Richtlinien ihrer Konzerne verpflichtet sind.
Noch sind viele ERP-Systeme nicht an die neuen Randbedingungen angepasst und zahlreiche Unternehmen erstellen die erweiterten Abschlüsse nach IAS/IFRS noch aufwendig und kostenintensiv per Hand. Vor allem, wenn das Unternehmen SAP einsetzt, sind das unnötige Ausgaben, da das System grundsätzlich alle erforderlichen Funktionalitäten für eine parallele Rechnungslegung bietet.

"Dennoch sind in vielen Modulen und Applikationen Anpassungen notwendig", gibt Norbert Lakämper, Geschäftsführer und IAS-Experte der UNIORG Consulting GmbH zu bedenken, der schon mehrere IFRS-Projekte begleitet hat."Für die technische Realisierung in einem SAP-System beispielsweise bedarf es der fachlichen Unterstützung und eines Einführungskonzeptes, das auf das jeweilige Unternehmen individuell abgestimmt ist. Nur wenn die weitreichenden Auswirkungen frühzeitig und auf allen Ebenen erkannt werden, ist eine zügige Umsetzung zu realisieren".

Die Harpen AG, Tochtergesellschaft der RWE AG, hat schon auf IFRS umgestellt und das mit sichtbarem Ergebnis: "Mussten früher die zusätzlichen Abschlüsse mühselig mit Hilfe von Excel-Tabellen vorbereitet werden, bekommen wir nun quasi per Mausklick alle erforderlichen Informationen. Das heißt, wir sind heute viel früher mit den Abschlüssen fertig und erfüllen somit alle Anforderungen an den Fast Close", zieht der verantwortliche Harpen-Projektleiter Michael Bothe Bilanz.

"Bei der Realisierung haben wir auf die SAP-Spezialisten von UNIORG gesetzt", so Bothe und rät: "Unternehmen sollten externe Berater darauf prüfen, ob diese für ein solches Projekt neben den EDV-spezifischen Kenntnissen entsprechendes betriebswirtschaftliches Know-how mitbringen"

Im Falle der Harpen AG, zu deren Kernkompetenzen das Immobilien- und das Energiegeschäft gehören, galt das besondere Augenmerk der Anlagenbuchhaltung und der Segmentberichterstattung. So definierte Harpen beispielsweise in der Anlagenbuchhaltung einen zusätzlichen Bewertungsbereich, der die Bewertungsansätze nach IAS/IFRS widerspiegelt. Demzufolge lassen sich parallel zu bewertende Vorgänge auf separaten Konten (Kontenplanmethode) sowohl nach HGB als auch nach IAS/IFRS darstellen. Die Problematik der Bewertungsunterschiede im Bereich Leasing (Operational/Financial Leasing) ist integrativ berücksichtigt. Für die notwendige Segmentberichterstattung nutzt Harpen die SAP Profit-Center-Rechung, in der neben der GuV auch die Bilanzpositionen den verschieden Segmenten zugeordnet werden.

Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Klick auf "Cookie zulassen" stimmen Sie der Nutzung unserer Dienste zu und erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

 

	object(Joomla\Registry\Registry)#52 (3) {
  ["data":protected]=>
  object(stdClass)#437 (88) {
    ["article_layout"]=>
    string(20) "uniorg:newsanpassung"
    ["show_title"]=>
    string(1) "1"
    ["link_titles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_intro"]=>
    string(1) "1"
    ["info_block_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_author"]=>
    string(1) "0"
    ["link_author"]=>
    string(1) "0"
    ["show_create_date"]=>
    string(1) "1"
    ["show_modify_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publish_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_item_navigation"]=>
    string(1) "0"
    ["show_vote"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore"]=>
    string(1) "1"
    ["show_readmore_title"]=>
    string(1) "0"
    ["readmore_limit"]=>
    string(3) "100"
    ["show_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_icons"]=>
    string(1) "0"
    ["show_print_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_email_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_hits"]=>
    string(1) "0"
    ["show_noauth"]=>
    string(1) "0"
    ["urls_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publishing_options"]=>
    string(1) "1"
    ["show_article_options"]=>
    string(1) "1"
    ["save_history"]=>
    string(1) "0"
    ["history_limit"]=>
    int(10)
    ["show_urls_images_frontend"]=>
    string(1) "0"
    ["show_urls_images_backend"]=>
    string(1) "1"
    ["targeta"]=>
    int(0)
    ["targetb"]=>
    int(0)
    ["targetc"]=>
    int(0)
    ["float_intro"]=>
    string(4) "left"
    ["float_fulltext"]=>
    string(4) "left"
    ["category_layout"]=>
    string(6) "_:blog"
    ["show_category_heading_title_text"]=>
    string(1) "1"
    ["show_category_title"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description_image"]=>
    string(1) "0"
    ["maxLevel"]=>
    string(1) "1"
    ["show_empty_categories"]=>
    string(1) "0"
    ["show_no_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["show_subcat_desc"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_cat_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_base_description"]=>
    string(1) "1"
    ["maxLevelcat"]=>
    string(2) "-1"
    ["show_empty_categories_cat"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcat_desc_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["num_leading_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["num_intro_articles"]=>
    string(1) "7"
    ["num_columns"]=>
    string(1) "1"
    ["num_links"]=>
    string(1) "0"
    ["multi_column_order"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcategory_content"]=>
    string(1) "0"
    ["show_pagination_limit"]=>
    string(1) "1"
    ["filter_field"]=>
    string(4) "hide"
    ["show_headings"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_date"]=>
    string(1) "0"
    ["date_format"]=>
    string(0) ""
    ["list_show_hits"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_author"]=>
    string(1) "1"
    ["orderby_pri"]=>
    string(5) "order"
    ["orderby_sec"]=>
    string(5) "rdate"
    ["order_date"]=>
    string(9) "published"
    ["show_pagination"]=>
    string(1) "1"
    ["show_pagination_results"]=>
    string(1) "0"
    ["show_featured"]=>
    string(4) "show"
    ["show_feed_link"]=>
    string(1) "1"
    ["feed_summary"]=>
    string(1) "0"
    ["feed_show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_page_heading"]=>
    string(1) "0"
    ["layout_type"]=>
    string(4) "blog"
    ["menu_text"]=>
    int(1)
    ["menu_show"]=>
    int(1)
    ["page_title"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
    ["ansprechpartner-link-option"]=>
    string(2) "99"
    ["menu-meta_description"]=>
    string(92) "Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Pressemitteilungen der UNIORG Gruppe."
    ["menu-meta_keywords"]=>
    string(44) "Pressemitteilung, UNIORG, Pressemitteilungen"
    ["secure"]=>
    int(0)
    ["page_description"]=>
    NULL
    ["page_rights"]=>
    NULL
    ["robots"]=>
    NULL
    ["page_heading"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
  }
  ["initialized":protected]=>
  bool(true)
  ["separator"]=>
  string(1) "."
}