Ablösung DCW in nur 3 Monaten

In nur drei Monaten führte das Essener Handelsunternehmen Hartig + Helling zum Festpreis mit Hilfe der Dortmunder Uniorg Gruppe SAP R/3 (Release 4.7) inklusive SAP Business Warehouse ein und löste damit die ERP-Software DCW ab

Dortmund, 19. Mai 2005 - Schnellere Abwicklung der Prozesse, bessere Übersicht und größere Funktionalität bei vereinfachter Handhabung sind heute das Ergebnis.

Einige hundert Unternehmen waren deutschlandweit von der Übernahme der DCW Software Deutschland GmbH durch SAP im Jahre 2003 betroffen. Die Anwender haben seitdem die Wahl, ob sie die DCW-Software weiterhin nutzen, eine andere Unternehmenssoftware einsetzen oder sich für ein SAP-Produkt entscheiden.

SAP-Einführung zum Festpreis

Die Geschäftsleitung von Hartig + Helling entschied sich unmittelbar nach der Firmenübernahme für den Wechsel zu R/3, das im Vergleich zu DCW weitaus mehr Funktionalitäten bietet. Einen großen Vorteil sahen die Essener auch darin, das Standard ERP-System und das notwendig gewordene Business Warehouse aus einer Hand zu bekommen. Noch vor einigen Jahren fiel die Entscheidung aus Kostengründen gegen die Walldorfer Software. "Für SAP gab es damals nur Großkunden, kleinere Unternehmen wurden vernachlässigt", blickt H + H-Geschäftsführer Markus Wix zurück. "Erst jetzt gibt es kostengünstige Möglichkeiten für eine R/3-Einführung beim Mittelstand, und einige Beratungsunternehmen wie Uniorg bieten sogar den Umstieg zu akzeptablen Festpreisen an".

Innerhalb von drei Monaten installierte Uniorg die Module für Vertrieb, Warenwirtschaft, Finanzwesen/Controlling und Business Warehouse inklusive Customizing, Erweiterungen der Standard-Funktionalität, kompletter Datenmigration (Kunden- und Materialstammdaten, Kundenhierarchien- und infosätze, Preise, Zu- und Abschläge, offene Posten) und Schulung.

Besonderheiten integriert

Aufträge, Lieferscheine und Rechnungen werden mittels elektronischen Datenaustauschs (EDI) abgewickelt. Neu ist die Anbindung an ein externes Versandsystem, das die Erstellung der Barcode-Etiketten für Paketdienstleister ermöglicht. "Aufgrund unserer Eigenschaften als Handelsunternehmen waren zahlreiche Besonderheiten bei der Migration zu beachten", so Markus Wix. Neben der Anbindung an das externe Versandsystem galt es unter anderem, Preisbesonderheiten wie Skontodarstellung vor Mehrwertsteuerberechnung, sowie komplexe Rechenroutinen für Preisfindung, Rabattermittlung, Rückstellung und Bonusberechnung darzustellen. Zu berücksichtigen war auch ein Intercompany Billing zur automatischen Abrechnung zwischen Vertriebsgesellschaften und liefernden Buchungskreisen, das auch bei der Reklamations- sowie Retourenabwicklung eingesetzt wird.
"Die gewünschten Ergebnisse haben wir heute viel schneller auf dem Tisch", sagt Markus Wix. Übersichtsfunktionen bieten unmittelbaren Zugriff auf die Belegflussnavigation aus allen Vertriebs-Belegen, auf die Auftragssuche mit Partner- und Materialnummer über den Auftragsindex und auf die Preisfindungsanalyse. Dank übersichtlicher Sammeltransaktionen lassen sich in punkto Versandabwicklung alle anstehenden Aufgaben online kontrollieren.

Flexible Reports statt starrer Auswertungen

"Mit dem SAP Business Warehouse konnten wir außerdem unser Berichtswesen entscheidend verbessern", ergänzt Markus Wix. "Wir sind nun in der Lage, auf Knopfdruck aggregierte Übersichten zu erstellen, über Filterfunktionen bestimmte Ausschnitte zu betrachten und dennoch auf Detailinformationen zuzugreifen, wenn wir sie brauchen".

"Dass die Integration in nur drei Monaten realisiert werden konnte, hielten wir ursprünglich nicht für möglich", so Wix und nennt das Know how der Dortmunder Spezialisten und die reibungslose Zusammenarbeit als wichtigste Faktoren für Erfolg und Akzeptanz des Projektes.

-----

Das Handelsunternehmen Hartig + Helling wurde im Jahre 1931 als Werksvertretung gegründet. Seit Mitte der 70er Jahre importiert und fertigt H+H eigene Produkte, die nicht nur unter dem Markennamen H+H, sondern auch als die Marken AddVision, AddTronic, Flash Fire und "Babyruf - Das Original" vertrieben werden. Die Produkte sind bei Handelsketten wie EDEKA, REWE, Bauhaus u.a. erhältlich. Produkte des Hauses H+H werden teilweise selbst entwickelt und unter Aufsicht bzw. Kontrolle gefertigt. Für die Kontrolle und den Bezug von Waren aus Fernost unterhält H+H eine eigene Niederlassung in Hong Kong.

-----

Die Unternehmen der Dortmunder UNIORG Gruppe (www.uniorg.de) bieten mit etwa 120 Mitarbeitern den Firmen aller Branchen und Größen ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Lösung bzw. Realisierung aller Anforderungen, die bei Konzeption, Aufbau, Modernisierung und Betrieb unternehmensweiter IT-Systeme anfallen. Dazu gehören alle Facetten der klassischen SAP-Beratung, Rechenzentrumsleistungen, Individualprogrammierung, Enterprise Content Management Systeme, E-Business Lösungen und die unternehmensübergreifende Integration der betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Seit mehr als 25 Jahren genießt der zertifizierte SAP-Partner bei seinen Kunden einen exzellenten Ruf. Dazu zählen bekannte Konzerne wie Moeller, Sanitec und Draka sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Denon/Marantz, Dr. R. Pfleger Arzneimittel, VEKA und Karmann.

Weitere Informationen:

UNIORG Gruppe, Märkische Straße 239a,
44141 Dortmund, Tel. 0231 / 94 97-0 • Fax 0231 / 94 97-199 • www.uniorg.de

Pressekontakt:

Dr. Peer Walter Jahn, p.jahn@uniorg.de

Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Klick auf "Cookie zulassen" stimmen Sie der Nutzung unserer Dienste zu und erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

 

	object(Joomla\Registry\Registry)#52 (3) {
  ["data":protected]=>
  object(stdClass)#437 (88) {
    ["article_layout"]=>
    string(20) "uniorg:newsanpassung"
    ["show_title"]=>
    string(1) "1"
    ["link_titles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_intro"]=>
    string(1) "1"
    ["info_block_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_author"]=>
    string(1) "0"
    ["link_author"]=>
    string(1) "0"
    ["show_create_date"]=>
    string(1) "1"
    ["show_modify_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publish_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_item_navigation"]=>
    string(1) "0"
    ["show_vote"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore"]=>
    string(1) "1"
    ["show_readmore_title"]=>
    string(1) "0"
    ["readmore_limit"]=>
    string(3) "100"
    ["show_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_icons"]=>
    string(1) "0"
    ["show_print_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_email_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_hits"]=>
    string(1) "0"
    ["show_noauth"]=>
    string(1) "0"
    ["urls_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publishing_options"]=>
    string(1) "1"
    ["show_article_options"]=>
    string(1) "1"
    ["save_history"]=>
    string(1) "0"
    ["history_limit"]=>
    int(10)
    ["show_urls_images_frontend"]=>
    string(1) "0"
    ["show_urls_images_backend"]=>
    string(1) "1"
    ["targeta"]=>
    int(0)
    ["targetb"]=>
    int(0)
    ["targetc"]=>
    int(0)
    ["float_intro"]=>
    string(4) "left"
    ["float_fulltext"]=>
    string(4) "left"
    ["category_layout"]=>
    string(6) "_:blog"
    ["show_category_heading_title_text"]=>
    string(1) "1"
    ["show_category_title"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description_image"]=>
    string(1) "0"
    ["maxLevel"]=>
    string(1) "1"
    ["show_empty_categories"]=>
    string(1) "0"
    ["show_no_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["show_subcat_desc"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_cat_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_base_description"]=>
    string(1) "1"
    ["maxLevelcat"]=>
    string(2) "-1"
    ["show_empty_categories_cat"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcat_desc_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["num_leading_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["num_intro_articles"]=>
    string(1) "7"
    ["num_columns"]=>
    string(1) "1"
    ["num_links"]=>
    string(1) "0"
    ["multi_column_order"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcategory_content"]=>
    string(1) "0"
    ["show_pagination_limit"]=>
    string(1) "1"
    ["filter_field"]=>
    string(4) "hide"
    ["show_headings"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_date"]=>
    string(1) "0"
    ["date_format"]=>
    string(0) ""
    ["list_show_hits"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_author"]=>
    string(1) "1"
    ["orderby_pri"]=>
    string(5) "order"
    ["orderby_sec"]=>
    string(5) "rdate"
    ["order_date"]=>
    string(9) "published"
    ["show_pagination"]=>
    string(1) "1"
    ["show_pagination_results"]=>
    string(1) "0"
    ["show_featured"]=>
    string(4) "show"
    ["show_feed_link"]=>
    string(1) "1"
    ["feed_summary"]=>
    string(1) "0"
    ["feed_show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_page_heading"]=>
    string(1) "0"
    ["layout_type"]=>
    string(4) "blog"
    ["menu_text"]=>
    int(1)
    ["menu_show"]=>
    int(1)
    ["page_title"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
    ["ansprechpartner-link-option"]=>
    string(2) "99"
    ["menu-meta_description"]=>
    string(92) "Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Pressemitteilungen der UNIORG Gruppe."
    ["menu-meta_keywords"]=>
    string(44) "Pressemitteilung, UNIORG, Pressemitteilungen"
    ["secure"]=>
    int(0)
    ["page_description"]=>
    NULL
    ["page_rights"]=>
    NULL
    ["robots"]=>
    NULL
    ["page_heading"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
  }
  ["initialized":protected]=>
  bool(true)
  ["separator"]=>
  string(1) "."
}