Projektsteuerung im Maschinen- und Anlagenbau

Im Rahmen der Migration von SAP R/2 auf das R/3 Release Enterprise (Core 4.7) realisierte UNIORG bei Atlas Copco Energas durch die Integration der Module PS/PP eine Projektsteuerung der mehrstufigen Baugruppenfertigung, die unter anderem eine Kostenanalyse je Baugruppe zulässt.

Dortmund, 08. Juni 2005 - Der Kölner Hersteller von maßgeschneiderten Turbokompressoren für Prozessluft und -gase sowie Turboexpandern für Tieftemperatur-, Prozess- und Erdgasanwendungen entschied sich nach fast zwei Jahrzehnten R/2 für den Einsatz von R/3 und damit gleichzeitig auch für die SAP-Module PS (Projektsystem) und PP (Produktionsplanung und - steuerung). Das SAP R/2-System unterstützte die Erfordernisse des Projektfertigers nur bedingt. Da es sich dabei um hochkomplexe Kundeneinzelanfertigungen handelt, wurden IT-Strukturen benötigt, mit denen sich individuelle Lösungen transparenter entwickeln und fertigen lassen.

Die beiden SAP-Module PP und PS erfüllen genau diese Anforderungen und eignen sich insbesondere für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau sowie in der Automobilindustrie. Das Projektsystem (PS) dient der Abbildung von Projektstrukturen (Aufbauorganisation) und Netzplänen (Ablauforganisation). Anhand dieser Strukturen kann der Werte- und Mengenfluss eines Unternehmens branchenunabhängig gesteuert werden.
Die Steuerung der Fertigung in einem Unternehmen erfolgt durch das PP-Modul (Produktionsplanung und -steuerung). Das Modul greift dabei auf die Instrumente "Stückliste" und "Arbeitsplan" zurück, die das so genannte Mengengerüst bilden. Im Rahmen der Disposition werden aus den Bedarfen Planaufträge und Bestellanforderungen erzeugt, die dann entweder als Fertigungsaufträge oder Bestellungen umgesetzt werden.
Innerhalb der Projektfertigung erfolgt eine Verbindung dieser beiden R/3- Komponenten PP und PS. Das Besondere daran ist, dass dabei die ACE-Maschinen als Projekte definiert sind und das Projektsystem der Projektsteuerung dient, die den kompletten Produktionszyklus einer Maschine erfasst.
Die Verbesserungen der Prozesse durch die integrierte Einführung der Module PP und PS im Vergleich zur Abwicklung im R/2 bzw. zur Kundeneinzelfertigung im R/3 lassen sich an verschiedenen Prozessschritten festmachen. So werden beispielsweise bei der Anlage des SD-Kundenauftrags mit Hilfe der sogenannten Montageabwicklung die relevanten PS-Strukturen "Netzplan" und "Projekt" automatisch angelegt. Diese sind dann bereits anlagenspezifisch ausgeprägt, da die Konfiguration in der Kundenauftragsposition ebenfalls automatisch in das Projektsystem transferiert wird. Erleichterungen ergeben sich daraus auch für die Abteilungen Vertrieb, Konstruktion und Disposition.

So konnte die Produktions- und Wertschöpfungskette insofern verbessert werden, als dass jetzt mit den neuen Modulen ca. 200 Kostenträger pro Maschine gemäß anlagenspezifischer Strukturierung abgebildet werden können anstelle eines einzigen Kostenträgers je Maschine. Weiterhin ist nun auch eine exakte Fehlteilanalyse auf jeder Stufe der Wertschöpfung, was wiederum den Beschaffungsprozess erheblich unterstützt.

------

Atlas Copco ist ein weltweit tätiger, im Jahr 1873 gegründeter Maschinenbaukonzern mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden. In den vier Konzernbereichen (Industrietechnik, Kompressortechnik, Bau- & Bohrtechnik sowie Mietservice) erwirtschafteten 2002 weltweit 26.000 Beschäftigte einen Umsatz von 5,2 Mrd. Euro - 98% davon außerhalb Schwedens bzw. zu 40% in Europa. Die Gruppe ist in etwa 150 Ländern präsent, davon in 70 Ländern mit eigenen Gesellschaften. In Deutschland befinden sich 5 Produktionsstätten.
In Deutschland feierte Atlas Copco im Jahr 2002 sein 50-jähriges Jubiläum. 2400 Mitarbeiter verteilen sich auf 12 operative Gesellschaften: 5 Werke, 6 Vertriebsgesellschaften und ein Engineeringzentrum für Schraubsysteme.

------
Die Unternehmen der Dortmunder UNIORG Gruppe (www.uniorg.de) bieten mit etwa 120 Mitarbeitern den Firmen aller Branchen und Größen ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Lösung bzw. Realisierung aller Anforderungen, die bei Konzeption, Aufbau, Modernisierung und Betrieb unternehmensweiter IT-Systeme anfallen. Dazu gehören alle Facetten der klassischen SAP-Beratung, Rechenzentrumsleistungen, Individualprogrammierung, Enterprise Content Management Systeme, E-Business Lösungen und die unternehmensübergreifende Integration der betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Seit mehr als 25 Jahren genießt der zertifizierte SAP-Partner bei seinen Kunden einen exzellenten Ruf. Dazu zählen bekannte Konzerne wie Moeller, Sanitec und Draka sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Denon/Marantz, Dr. R. Pfleger Arzneimittel, VEKA und Karmann.Weitere Informationen:

Weitere Informationen:

UNIORG Gruppe, Märkische Straße 239a,
44141 Dortmund, Tel. 0231 / 94 97-0 • Fax 0231 / 94 97-199 • www.uniorg.de

Pressekontakt:

Dr. Peer Walter Jahn, p.jahn@uniorg.de

Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Klick auf "Cookie zulassen" stimmen Sie der Nutzung unserer Dienste zu und erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

 

	object(Joomla\Registry\Registry)#52 (3) {
  ["data":protected]=>
  object(stdClass)#437 (88) {
    ["article_layout"]=>
    string(20) "uniorg:newsanpassung"
    ["show_title"]=>
    string(1) "1"
    ["link_titles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_intro"]=>
    string(1) "1"
    ["info_block_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_author"]=>
    string(1) "0"
    ["link_author"]=>
    string(1) "0"
    ["show_create_date"]=>
    string(1) "1"
    ["show_modify_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publish_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_item_navigation"]=>
    string(1) "0"
    ["show_vote"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore"]=>
    string(1) "1"
    ["show_readmore_title"]=>
    string(1) "0"
    ["readmore_limit"]=>
    string(3) "100"
    ["show_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_icons"]=>
    string(1) "0"
    ["show_print_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_email_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_hits"]=>
    string(1) "0"
    ["show_noauth"]=>
    string(1) "0"
    ["urls_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publishing_options"]=>
    string(1) "1"
    ["show_article_options"]=>
    string(1) "1"
    ["save_history"]=>
    string(1) "0"
    ["history_limit"]=>
    int(10)
    ["show_urls_images_frontend"]=>
    string(1) "0"
    ["show_urls_images_backend"]=>
    string(1) "1"
    ["targeta"]=>
    int(0)
    ["targetb"]=>
    int(0)
    ["targetc"]=>
    int(0)
    ["float_intro"]=>
    string(4) "left"
    ["float_fulltext"]=>
    string(4) "left"
    ["category_layout"]=>
    string(6) "_:blog"
    ["show_category_heading_title_text"]=>
    string(1) "1"
    ["show_category_title"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description_image"]=>
    string(1) "0"
    ["maxLevel"]=>
    string(1) "1"
    ["show_empty_categories"]=>
    string(1) "0"
    ["show_no_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["show_subcat_desc"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_cat_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_base_description"]=>
    string(1) "1"
    ["maxLevelcat"]=>
    string(2) "-1"
    ["show_empty_categories_cat"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcat_desc_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["num_leading_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["num_intro_articles"]=>
    string(1) "7"
    ["num_columns"]=>
    string(1) "1"
    ["num_links"]=>
    string(1) "0"
    ["multi_column_order"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcategory_content"]=>
    string(1) "0"
    ["show_pagination_limit"]=>
    string(1) "1"
    ["filter_field"]=>
    string(4) "hide"
    ["show_headings"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_date"]=>
    string(1) "0"
    ["date_format"]=>
    string(0) ""
    ["list_show_hits"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_author"]=>
    string(1) "1"
    ["orderby_pri"]=>
    string(5) "order"
    ["orderby_sec"]=>
    string(5) "rdate"
    ["order_date"]=>
    string(9) "published"
    ["show_pagination"]=>
    string(1) "1"
    ["show_pagination_results"]=>
    string(1) "0"
    ["show_featured"]=>
    string(4) "show"
    ["show_feed_link"]=>
    string(1) "1"
    ["feed_summary"]=>
    string(1) "0"
    ["feed_show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_page_heading"]=>
    string(1) "0"
    ["layout_type"]=>
    string(4) "blog"
    ["menu_text"]=>
    int(1)
    ["menu_show"]=>
    int(1)
    ["page_title"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
    ["ansprechpartner-link-option"]=>
    string(2) "99"
    ["menu-meta_description"]=>
    string(92) "Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Pressemitteilungen der UNIORG Gruppe."
    ["menu-meta_keywords"]=>
    string(44) "Pressemitteilung, UNIORG, Pressemitteilungen"
    ["secure"]=>
    int(0)
    ["page_description"]=>
    NULL
    ["page_rights"]=>
    NULL
    ["robots"]=>
    NULL
    ["page_heading"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
  }
  ["initialized":protected]=>
  bool(true)
  ["separator"]=>
  string(1) "."
}