SAP NetWeaver als Integrationsplattform für die VEKA AG

VEKA implementiert mit Hilfe der Dortmunder UNIORG Gruppe die Integrationsplattform SAP NetWeaver und die Komponente SAP NetWeaver Enterprise Portal, ermöglicht damit den problemlosen Datenaustausch zwischen den VEKA-Gesellschaften und optimiert das weltweite Berichtswesen.

Dortmund, 07. September 2005 - "Unsere IT soll rund um Funktionalität, Performance und Verfügbarkeit höchste Ansprüche erfüllen", lautete 2003 die Vorgabe des CIO der VEKA Group, Thomas A. Sauerland. Die Gründung von zahlreichen weltweiten Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten in den letzten Jahren stellte den mittelständischen Hersteller von Kunststoffprofilen für Fenster und Türen vor eine neue Herausforderung. VEKA hatte völlig heterogene Systemlandschaften zu integrieren, Daten mussten über Ländergrenzen hinweg austauschbar sein und ein unternehmensweites Berichtswesen war zu installieren.

Die Westfalen entschieden sich als eines der ersten Unternehmen in einem Ramp-Up Projekt für den Einsatz von SAP NetWeaver als Basis für den künftigen Aufbau einer kompletten Enterprise Services Architektur. Den Zuschlag für die Migration erhielten die SAP-Spezialisten von UNIORG. "Einen großen Vorteil hat NetWeaver nicht nur durch die Integration von Web-Services, sondern auch durch Integration heterogener Datenbestände und Anwendungen, womit ineffiziente pflegeintensive Schnittstellen überflüssig werden", so Sauerland.

Per BlackBerry an die Kundendaten

VEKA führte 2003 als erste NetWeaver-Komponente SAP BI (Business Intelligence) ein, mit der das Unternehmen sämtliche Daten aus den einzelnen Gesellschaften konsolidiert. Das erlaubt zentral jederzeit einen aktuellen Gesamtüberblick über die Geschäftsbeziehungen - auch bei verzweigten Kunden. Die Anbindung der BlackBerrys an das Data Warehouse des BI ermöglicht den externen Zugriff auf die aktuellen Unternehmenszahlen und erlaubt beim Kunden vor Ort die Einsicht in standardisierte Berichte über den Geschäftsverlauf. Künftig wird auch per BlackBerry die Einwahl in das CRM möglich sein, so dass sämtliche Informationen, Wiedervorlagen oder Historie zum Kunden abrufbar sind.

Mittels Enterprise Portal globale Informationen zentral erfassen

Augrund der internationalen Standorte der einzelnen Gesellschaften entschied sich VEKA außerdem für die NetWeaver Komponente "Enterprise Portal", mit der sich globale Informationen zentral erfassen und jederzeit abfragen lassen. "Mitarbeiter können per Mausklick feststellen, ob und wo bestimmte Produktvarianten weltweit verfügbar sind", sagt Sauerland. "Dass auch Finanzdaten konsolidiert betrachtet werden können, nützt vor allem Unternehmen, die schnell überblicken wollen, inwieweit Kunden mit Geschäftsbeziehungen zu verschiedenen Abteilungen des Unternehmens oder Gesellschaften, ihre Zahlungsverpflichtungen erfüllen."

Externe Mitarbeiter haben ebenfalls Vorteile durch die neue Portal-Lösung: Sie greifen per Laptop auf mySAP ERP, SAP NetWeaver BI oder künftig auch auf mySAP CRM zu. Durch Enterprise Portal müssen sie nur noch eine statt drei Lösungen kennen, die ihnen die relevanten Informationen zur Verfügung stellt. Alle mobil aufgenommenen Daten werden künftig sofort im SAP-System verfügbar sein.

"Der Einsatz von NetWeaver und Enterprise Portal zu diesem sehr frühen Zeitpunkt ist für uns eine große Herausforderung nicht ganz ohne Reibungsverluste, ist aber notwendige Grundlage für den Aufbau einer serviceorientierten IT-Architektur. Mit dieser wiederum können wir demnächst noch schneller und flexibler auf kommende Anforderungen reagieren", blickt Sauerland in die Zukunft.

------
VEKA mit Sitz im westfälischen Sendenhorst ist ein weltweit führender Systemgeber und Hersteller von Kunststoffprofilen für Fenster, Türen und Rollläden sowie Kunststoffplatten. Das seit der Gründung 1969 familiär geführte Unternehmen ist heute mit 19 Tochtergesellschaften auf drei Kontinenten vertreten. Im Geschäftsjahr 2004 erwirtschaftete VEKA mit 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von 650 Millionen Euro.

------
Die Unternehmen der Dortmunder UNIORG Gruppe (www.uniorg.de) bieten mit etwa 120 Mitarbeitern den Firmen aller Branchen und Größen ein umfangreiches Produkt- und Dienstleistungsangebot für die Lösung bzw. Realisierung aller Anforderungen, die bei Konzeption, Aufbau, Modernisierung und Betrieb unternehmensweiter IT-Systeme anfallen. Dazu gehören alle Facetten der klassischen SAP-Beratung, Rechenzentrumsleistungen, Individualprogrammierung, Enterprise Content Management Systeme, E-Business Lösungen und die unternehmensübergreifende Integration der betriebswirtschaftlichen Informationssysteme. Seit mehr als 25 Jahren genießt der zertifizierte SAP-Partner bei seinen Kunden einen exzellenten Ruf. Dazu zählen bekannte Konzerne wie Moeller, Yazaki und die Profine Group sowie zahlreiche mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Denon/Marantz, Dr. R. Pfleger Arzneimittel, VEKA und Karmann.

Weitere Informationen:

UNIORG Gruppe, Märkische Straße 239a,
44141 Dortmund, Tel. 0231 / 94 97-0 • Fax 0231 / 94 97-199 • www.uniorg.de

Pressekontakt:

Dr. Peer Walter Jahn, p.jahn@uniorg.de

Ansprechpartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit Klick auf "Cookie zulassen" stimmen Sie der Nutzung unserer Dienste zu und erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie unsere Datenschutzerklärung

 

	object(Joomla\Registry\Registry)#52 (3) {
  ["data":protected]=>
  object(stdClass)#437 (88) {
    ["article_layout"]=>
    string(20) "uniorg:newsanpassung"
    ["show_title"]=>
    string(1) "1"
    ["link_titles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_intro"]=>
    string(1) "1"
    ["info_block_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["link_parent_category"]=>
    string(1) "0"
    ["show_author"]=>
    string(1) "0"
    ["link_author"]=>
    string(1) "0"
    ["show_create_date"]=>
    string(1) "1"
    ["show_modify_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publish_date"]=>
    string(1) "0"
    ["show_item_navigation"]=>
    string(1) "0"
    ["show_vote"]=>
    string(1) "0"
    ["show_readmore"]=>
    string(1) "1"
    ["show_readmore_title"]=>
    string(1) "0"
    ["readmore_limit"]=>
    string(3) "100"
    ["show_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_icons"]=>
    string(1) "0"
    ["show_print_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_email_icon"]=>
    string(1) "0"
    ["show_hits"]=>
    string(1) "0"
    ["show_noauth"]=>
    string(1) "0"
    ["urls_position"]=>
    string(1) "0"
    ["show_publishing_options"]=>
    string(1) "1"
    ["show_article_options"]=>
    string(1) "1"
    ["save_history"]=>
    string(1) "0"
    ["history_limit"]=>
    int(10)
    ["show_urls_images_frontend"]=>
    string(1) "0"
    ["show_urls_images_backend"]=>
    string(1) "1"
    ["targeta"]=>
    int(0)
    ["targetb"]=>
    int(0)
    ["targetc"]=>
    int(0)
    ["float_intro"]=>
    string(4) "left"
    ["float_fulltext"]=>
    string(4) "left"
    ["category_layout"]=>
    string(6) "_:blog"
    ["show_category_heading_title_text"]=>
    string(1) "1"
    ["show_category_title"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description"]=>
    string(1) "1"
    ["show_description_image"]=>
    string(1) "0"
    ["maxLevel"]=>
    string(1) "1"
    ["show_empty_categories"]=>
    string(1) "0"
    ["show_no_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["show_subcat_desc"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles"]=>
    string(1) "0"
    ["show_cat_tags"]=>
    string(1) "1"
    ["show_base_description"]=>
    string(1) "1"
    ["maxLevelcat"]=>
    string(2) "-1"
    ["show_empty_categories_cat"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcat_desc_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["show_cat_num_articles_cat"]=>
    string(1) "1"
    ["num_leading_articles"]=>
    string(1) "1"
    ["num_intro_articles"]=>
    string(1) "7"
    ["num_columns"]=>
    string(1) "1"
    ["num_links"]=>
    string(1) "0"
    ["multi_column_order"]=>
    string(1) "0"
    ["show_subcategory_content"]=>
    string(1) "0"
    ["show_pagination_limit"]=>
    string(1) "1"
    ["filter_field"]=>
    string(4) "hide"
    ["show_headings"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_date"]=>
    string(1) "0"
    ["date_format"]=>
    string(0) ""
    ["list_show_hits"]=>
    string(1) "1"
    ["list_show_author"]=>
    string(1) "1"
    ["orderby_pri"]=>
    string(5) "order"
    ["orderby_sec"]=>
    string(5) "rdate"
    ["order_date"]=>
    string(9) "published"
    ["show_pagination"]=>
    string(1) "1"
    ["show_pagination_results"]=>
    string(1) "0"
    ["show_featured"]=>
    string(4) "show"
    ["show_feed_link"]=>
    string(1) "1"
    ["feed_summary"]=>
    string(1) "0"
    ["feed_show_readmore"]=>
    string(1) "0"
    ["show_page_heading"]=>
    string(1) "0"
    ["layout_type"]=>
    string(4) "blog"
    ["menu_text"]=>
    int(1)
    ["menu_show"]=>
    int(1)
    ["page_title"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
    ["ansprechpartner-link-option"]=>
    string(2) "99"
    ["menu-meta_description"]=>
    string(92) "Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Informationen und Pressemitteilungen der UNIORG Gruppe."
    ["menu-meta_keywords"]=>
    string(44) "Pressemitteilung, UNIORG, Pressemitteilungen"
    ["secure"]=>
    int(0)
    ["page_description"]=>
    NULL
    ["page_rights"]=>
    NULL
    ["robots"]=>
    NULL
    ["page_heading"]=>
    string(18) "Pressemitteilungen"
  }
  ["initialized":protected]=>
  bool(true)
  ["separator"]=>
  string(1) "."
}